CMD-Therapie (Knirscherschiene) in Wiesbaden

Die craniomandibuläre Dysfunktion

Als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet man die Funktionsstörung der Kiefergelenke. Diese Erkrankung wird aufgrund ihrer zahlreichen Symptome oftmals nichts direkt mit dem Kiefer in Verbindung gebracht, wodurch sie für den Laien in der Regel selbst schwer festzustellen ist. Ein Kontrolltermin bei Ihrem  Zahnarzt in Wiesbaden kann Aufschluss über eventuelle Fehlstellungen Ihres Kiefers liefern.

Bei Erkrankungen des Kiefergelenks arbeitet das Gelenk nicht richtig mit den beteiligten Muskeln und Bändern zusammen oder es liegen Störungen im Gelenk selbst vor. Es kommt zu Behinderungen beim Öffnen und Schließen des Mundes, die oft mit Geräuschen und Schmerzen verbunden sind.


Knirscherschiene zur Behandlung von Kieferbeschwerden

Viele Menschen kennen das Phänomen: Wer gestresst und angespannt schlafen geht, wacht am nächsten Morgen mit Verspannungen und Kopfschmerzen auf. Eine Ursache dafür kann nächtliches Zähneknirschen sein. Langfristig verschlechtert es nicht nur den allgemeinen Gesundheitszustand, sondern es schädigt vor allem auch die Zahnhartsubstanz und die gesamte Kaumuskulatur, Schäden am Kiefergelenk und der gesamten Wirbelsäule können die Folge sein.